Umweltschutz

Windenergie & Photovoltaik

Eigener Strom mit Hilfe von Windenergie & Photovoltaik.

Wir leisten Pionierarbeit bei der Nutzung von regenerativen Energien. Eine Photovoltaikanlage mit 125 kW auf dem Dach produziert eigenen Strom für die Backstube ebenso wie das Windrad auf dem Firmengelände mit 800 kW. Regenerative Energien werden somit dort produziert, wo sie auch verbraucht werden.

Mit der Umstellung eines Großteils unserer Öfen von Ölbefeuerung auf Elektrobetrieb konnten wir 2004 einen weiteren Baustein zur Nutzung regenerativer Energien hinzufügen. Im ersten Schritt wurde somit eine erhebliche Menge an Heizöl eingespart (pro Jahr ca. 110.000 Liter).

In einem zweiten Schritt konnten wir 2014 die Direkteinspeisung in unserem Betrieb realisieren und somit unser Ziel, einen Gros des regenerativ erzeugten Stromes direkt in unserem Betrieb am Standort Lünen selbst zu verbrauchen.

Wir verbrauchen heute pro Jahr ca. 1,2 Mio. kWh elektrischer Energie. Durch Windkraft und Photovoltaik erzeugen wir ca. 1,2 Mio. kWh an regenerativer Energie. Natürlich können wir nicht nur Produzieren wenn der Wind weht oder die Sonne scheint doch immerhin sind es rund 650.000 kWh regenerativer Energie, die wir direkt verbrauchen können.

Für uns ist dies ein guter Anfang.

 


Energie-Einsparungspotentiale

Energieoptimierung mit Hilfe verschiedener Maßnahmen.
  • Zur Begrenzung des Ressourcen- und Energieverbrauchs in unserem Unternehmen wird das Licht in unseren Produktionsräumen über Bewegungssensoren gesteuert.
  • Die Abwärme aus den Schwadendämpfen der Öfen wird über Schwadenkondensatoren zur Warmwasserbereitung der Spülmaschinen genutzt. Gleiches gilt für die Abwärme der Gasheizung und der Brenner für die Backöfen, die durch Rauchgaskondensatoren zur Warmwasserbereitung verwendet wird.
  • Ein Energieüberwachungssystem stellt sicher, dass nicht genutzte Anlagen im Bedarfsfall in der Leistung gedrosselt werden.
  • Bei Renovierungen und Neueröffnungen kommen in unserem Betrieb nur Energiespar- und LED-Lampen zum Einsatz.
  • Die Energieoptimierung der Ladenbacköfen findet darüber hinaus durch eine zeitliche Steuerung statt. Das heißt, wenn einzelne Öfen nicht benötigt werden, schalten sie automatisch ab.

 


Wasserkreisläufe

Unsere Teichanlage

Beide Betriebe haben eine Eigenwasserversorgung mittels Brunnen bzw. Quelle. Das gesamte Oberflächenwasser und das Reinwasser unserer Flaschenspülanlage, (ca. 6500 m³ pro Jahr) wird nicht in die Kanalisation geleitet, sondern über ein 7-Kammersystem gefiltert und anschließend über natürliche Kies und Schilfbetten in unsere Teichanlagen geführt. Dort kann das Wasser in seinem natürlichen Kreislauf verrieseln.


Ökologischer Landbau

In der eigenen Bio-Versuchsgärtnerei wird die Wirkungsweisen des Kanne Brottrunks demonstriert.

Die zur Firma Kanne Brottrunk gehörende Bio-Versuchsgärtnerei, in der die Wirkungsweisen des Kanne Brottrunks in der Landwirtschaft demonstriert und speziell in den Bereichen: nachhaltige, ökologische Landwirtschaft sowie ökologische Schädlingsbekämpfung in der Landwirtschaft erforscht werden, bezieht wiederum einen Teil des Gießwassers für die Pflanzen aus diesen Teichen, so dass das Wasser auch dort dem natürlichen Kreislauf wieder zugeführt wird.

Auf dem Gelände der Bio-Gärtnerei befindet sich auch unsere Naturakademie, in der wir Besuchergruppen, wie z.B. Ärzten, Landwirten, Schulklassen die Ansätze unseres Denkens nachhaltig und anschaulich in einer natürlichen Umgebung vermitteln.

 


Fauna & Flora

Auf beiden Firmengeländen sind über 10.500 m2 Teichanlagen und Biotope angelegt, die einen natürlichen Lebensraum für Wasservögel und andere Tiere bieten. Über 800 Obstbäume, Hecken und Sträucher konnten wir in den letzten 20 Jahren auf unseren Firmengeländen pflanzen. Die Backhalle in Bork wurde aus nachwachsenden heimischen Hölzern gebaut und ist mit einer Dachbegrünung versehen.

 


Nachhaltiges Handeln setzt nachhaltiges Denken voraus!